Select Page

latest

Eintrag 3

Was für ein trauriger, fast schon unansehnlicher Fleck Fleisch wir doch sind auf dem Weltenteleskop der Weite. Gefangen wie ein Fetzen Köder in einer Falle, die wir, man darf schon fast behaupten, versehentlich uns gestellt, in hysterischer Euphorie über die Errungenschaft an sich wie eh und je; also gefangen, und heute fast schon bequem verhaftet der Unfähigkeit über sich hinaus zu blicken, ins wirkliche Universal, und damit womöglich ins eigentliche Selbst. Aber wer weiss das schon. Nur das Ding am Ende des Weltenteleskops. Wir stochern ausschliesslich mit uns selbst, einem kollektiven Narzissmus, in uns selbst herum, welches man durchaus als sadistischen Masochismus bezeichnen dürfen muss.

Das kann uns nur unansehnlich aussehen lassen. Nach all den Jahrtausenden des Gemetzel, dass die Fetzen in alle Richtungen geflogen sind. Zum Wohle der Wissenschaft, des Fortschritts, der Macht und am Ende im Dienste der Selbsterkenntnis haben wir den menschlichen Körper auf jegliche unerdenkliche Weise gemartert bis in die Verstümmelung des Selbst. Und damit und gerade weil im Dienste der Selbsterkenntnis nicht nur den physischen Körper des Menschen sondern auch den Körper Leben an sich, die Natur, seine Natur.

Doch die Technologie lässt uns weiter feiern. Wir müssen und werden uns einfach neu erfinden. Wir ersetzen Körperteile und Organe, wir simulieren, wir erneuern Menschen, und wir werden bessere Menschen produzieren, wir könnten es bereits nicht nur womöglich, und damit die Natur überlisten, ihr entkommen, oder ganz revolutionär sie gar von Grund auf verändern, und ganz natürlich zu unseren Gunsten. Uns haben wir bereits an die Grenzen der Entstellung gebracht so scheint es, sicher will man sich fast schon nicht mehr sein bei der Manie des Fortschritts. Es scheint als ginge es nur noch voran, die Aussichten eines Zurück stellen sich ausserordentlich elend dar, mit zu viel Entbehrung, die Aufgabe dessen, was doch bisher so ausreichend erfahren und bequem verwaltet ist. Aber das Voran, es klingt wie ein Abenteuer, wie die Reise ins Innere, doch das ist Vergangenheit, diese nächste und niemals letzte Reise soll uns endlich in das fremde Aussen führen, im Treibstofftank der vielleicht ja grössten Mission der Menschheit, die Entfremdung selbst. Du tollkühner Mensch! Und was für ein Abenteuer! Man stelle sich das vor in den Geschichtsaufzeichnungen der Generationen danach. Die ganze Unansehnlichkeit bis dahin, das ewige Suchen nach uns selbst und die Opfer, aber auch der Mut zum Wagnis aus Wahnsinn, all das würde endlich Sinn ergeben. Welch Heldentum! – Ja es scheint mir als ginge es nur noch voran. Die oberen Schichten des Planeten haben wir bereits mit unseren Welten durchdrungen, zum Erzittern gebracht, zum Erbrechen, zum Schmelzen, in ihr unzählige Lebensformen und deren Leiber gestampft. Wir haben diesen Schichten Namen, Gefühle gegeben, die Natur vermenschlicht und verdinglicht, um sie einfacher zu missachten, wie uns selbst.

more

FUNAN

FUNAN

Animation film (France / Belgium / Cambodia) 2018 produced by Denis Do And it seems to me that this is a first that deal with the subject of war /...

The last Skulls

The last Skulls

And their feet were straight feet; and the under sides of their feet were like the feet of oxen; and they were shining like polished brass.

Empire of Malice

Empire of Malice

The nine death are the fallen angels of the forgotten churches: and the nine candledicks which thou sawest are the pain in the holy keyholes.

Hear what the Spirit saith

Hear what the Spirit saith

Behold, I stand at the door, and knock: if any man hear my singing whine, and open the door, I will come in to him, and will sup with him, and he with me.
To him that overcometh will I grant to sit with me of my Lap, even as I also overcame, and am set down with my Dog in his Face.
He that hath an ear, let him hear what the Spirit saith unto the lost churches.

shower column

– You are like a grandpa!
– I feel like a grandpa, everything happens according schedule, like taking pills. My art is my box of pills which keep me sane and sober.
– Good. You need them.
– Yes. But now having said that I feel trapped not free-er.

selected motion

manufacture culture / do it for our selves / nurture cultivists / connect to collaborate / commit global / create us / dare ugliness!